Stress managen

Motivation – Stress – Burnout – Heute schon justiert ?

Eine hohe Motivation wird als Normalfall für Führungskräfte und Unternehmer vorrausgesetzt. Das aufgrund der hohen Erwartungen der belastende Stress und der darauf folgende Burnout nicht weit entfernt sind liegt an der Verbindung von allem.

Stress als Bindeglied zwischen Motivation und Burnout

Stress kann eine wichtige Motivation sein für Projekte im Unternehmen. Positiver Stress sorgt für die notwendige Anspannung die uns zu Höchstleistungen bringt. Dauerhafter Stress ohne die notwendigen Pausen erschöpft unser gesamtes System und führt uns langfristig zum Burnout.

Stress Faktoren im Beruf

Zu den Stress Faktoren im Beruf mischen sich natürlich auch die privaten Stressfaktoren und können dies zusätzlich verstärken.

  • Konflikte mit Kollegen, Vorgesetzten
  • Zeit und Leistungsdruck
  • Über- oder Unterforderung
  • Konkurrenzdruck
  • Angst vor Arbeitslosigkeit
  • demotivierender Führungsstil

Stressfolgen

Durch dauerhaften negativen Stress schüttet der Körper kurzfristig Adrenalin aus, Cortisol und Somatotoprin langfristig

  • Demotivation und daraus folgend schlechte Arbeitsleistungen
  • Körperliche Stresserscheinungen wie z.B. Leistungsminderung Immunsystem, Hautkrankheiten,
  • Geistige Stresserscheeinungen wie z.B. starke Stimmungsschwankungen, verminderte Denkfähigkeit, verminderte Konzentrationsfähigkeit
  • langfristiger Stress führt zum Burnout, dieser zum Totalausfall der Führungskraft oder des Unternehmers

Flow als Erklärung für Motivation und Demotivation

Flow ist ein Zustand der als die Verschmelzung der Aufgabe mit dem Durchführenden verstanden wird. Dabei stimmen die Anforderungen der Aufgabe mit den Fähigkeiten des Durchführenden optimal zusammen. Beobachtet im Sport, lässt sich dieser Zustand vielfach auch auf Führungskräfte und Unternehmer in ihrer Arbeit übertragen.

Stress, Motivation und Burnout

Motivation erzeugen im Beruf und Unternehmen – Burnout vorbeugen

Auftrag und dessen Inhalte so gestalten das

  • die persönlichen Fähigkeiten zum Auftrag passen
  • das Auftragsziel erreichbar ist
  • das Auftragsziel einen Anreiz auf mich/ den Mitarbeiter ausübt
  • das Erreichen des Auftragsziels unterstützt wird

Selbstmanagement von Motivation und Stress – die eigene Kamera einstellen

Fragen zur Motivation, Stresseinstellung, Nähe zum Burnout

  • Was motiviert mich bei meiner täglichen Arbeit ?
  • Was motiviert mich langfristig in meinem Beruf ?
  • Was sind meine Hauptstressoren als Führungskraft oder Unternehmer ?
  • Wie lange ist mein Stresspegel schon zu hoch – Burnout gefährdet ?
  • Welche Aufgaben erzeugen Motivation und warum ?
  • Wieviel Ausszeit gönne ich mir selbst um einen Burnout vorzubeugen ?

Wer Hilfe benötigt seine Kamera einzustellen und sich mit den Themen Stress, Motivation und Burnout beschäftigen möchte, der ist herzlich eingeladen zum Seminar Gelassenheit beginnt im Kopf – nächster Termin August 2011.